Nachlese zum Grillfest 2018

 

Der Verein hat seine Mitglieder am 11. August zu einem Grillfest in der Schwaller Hütte eingeladen, um sich für die geleistete Arbeit und Hilfsbereitschaft zu bedanken. Nach den vielen heißen Tagen hatte der Wettergott ein Einsehen und wir  haben einen schönen Nachmittag bei angenehmen Temperaturen verbracht. Die Mitglieder konnten sich auf diesem Weg kennenlernen und bei gespendetem Essen und Trinken Kontakte pflegen.

Unser Verein lebt vom Geben und Nehmen in einer ausgewogenen Mischung von Jung und Alt. Wir bekommen vermehrt Anfragen von passiven Mitgliedern um Hilfe und benötigen dringend neue aktive Mitglieder, die Hilfe leisten wollen.

Ein Höhepunkt des Nachmittags war die Ausgabe von Notfalldosen.

Immer mehr Menschen haben zu Hause einen Notfall- und Impfpass, Medikamentenplan usw. Nur ist es für Retter meist unmöglich herauszufinden, wo in der Wohnung diese Notfalldaten aufbewahrt werden. Die Lösung steht  im Kühlschrank!

Wichtige Informationen für die Lebensrettung kommen in die Notfalldose und diese wird in die Kühlschranktür gestellt. Nun haben die Informationen  einen festen Ort und können in jedem Haushalt von den Rettern einfach gefunden werden. Sind Retter eingetroffen und sehen auf der Innenseite der Wohnungstür und dem Kühlschrank den Aufkleber mit dem Logo „Notfalldose“, kann diese rasch entnommen werden. Ohne wertvolle Zeit zu verlieren, stehen aktuelle und notfallrelevante Informationen zur Verfügung. Die Notfalldose ist einfache Vorsorge, günstig und effektiv.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedanken wir uns bei den vielen helfenden Händen, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

bild notfalldos1

Einladung zum Grillfest

 

Wir laden unsere Mitglieder herzlich zu einem Grillfest am Samstag, den 11. August, in der Schwaller Grillhütte ein. Um 16 Uhr geht es los. Für Speisen und Getränke (Bier, Wasser, Saft) wird gesorgt. Wer lieber Wein trinken will, kann gern seine Lieblingssorte mitbringen. Wir haben uns wieder eine Überraschung ausgedacht und freuen uns auf Euch.

Um planen zu können und evtl. Fahrgemeinschaften zu organisieren, bitten wir um verbindliche Anmeldung bis Montag, 6. August, bei Metz, Tel.06745/1395 oder Lehnhardt, Tel. 0163/1306930.

P.S.  Laut den Wettervorhersagen haben wir am Samstag gemütliche 23 Grad.

Nachlese zur Jahreshauptversammlung

 

Die Mitglieder der Solidargemeinschaft der Generationen in der VG Emmelshausen trafen sich zur Jahreshauptversammlung am 16.3.2018 im Café Klatsch in Emmelshausen.

Die Vorsitzende blickte auf das vergangene Jahr zurück: 125 Hilfseinsätze wurden von 54 aktiven Mitgliedern geleistet.

Der Verein hat mittlerweile 94 Mitglieder und will dieses Jahr die 100er Marke erreichen.

Es gab Aktivitäten für die Mitglieder wie etwa einen Ausflug nach Boppard zur Rheinwerkstatt in die Senfmühle und Treffen am Stammtisch.

Im neuen Jahr sind ein Grillnachmittag im August und einige Stammtische geplant. Weiterhin wollen wir am verkaufsoffenen Sonntag im Oktober mit einem Stand vertreten sein.

Von den erhaltenen Spenden haben wir einen Laptop mit einem Buchungsprogramm angeschafft, sodass eine effizientere Buchführung gewährleistet wird.

Wir bedanken uns für die eingegangenen Spenden u.a. von „EVM-Ehrensache“, die unsere Arbeit unterstützen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe „Kleeblatt“-Mitglieder,

am Freitag, den 16. März 2018, findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Der Beginn ist um 19 Uhr im Schwimmbadcafé Klatsch in Emmelshausen,

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bericht des Vorstandes
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstandes und der Kassierer
5. Verschiedenes

Zu der Versammlung laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich ein und freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Einladung zum Stammtisch

Nachlese zur Adventsfeier

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unser Verein hatte am 7.Dezember seine Mitglieder zu einem Adventsnachmittag im Hotel Waldfrieden in Emmelshausen eingeladen. Wir haben uns gefreut, dass so viele Mitglieder unserer Einladung gefolgt sind. Im weihnachtlich geschmückten Veranstaltungsort hörten wir bei Glühwein und Plätzchen den Adventsgeschichten zu und ließen es uns gut gehen.

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr zählte die Vorsitzende die Aktivitäten des Vereins auf wie den Vereinsausflug nach Boppard und die Treffen zum Stammtisch im Schwimmbadcafe und wies auf die stetig steigende Mitgliederzahl und die Zunahme der Hilfseinsätze hin.

Die Hälfte unserer Mitglieder sind aktiv tätig. Eine der wichtigsten Aufgaben in der kommenden Zeit wird sein die Zahl der Aktiven zu erhöhen, um alle Hilfeersuchen auch in Zukunft erfüllen zu können.

 

Einladung zum Adventsnachmittag

Liebe „Kleeblatt“-Mitglieder,

wir laden Sie am Donnerstag, den 7.Dezember, um 17 Uhr zu einem gemütlichen Adventsnachmittag in das Hotel Waldfrieden in Emmelshausen, Bopparder Str.12 ein

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen einige Stunden in weihnachtlicher Stimmung zu verbringen.

Sollten Sie keine Fahrgelegenheit haben, holen wir Sie ab und bringen Sie nach Hause. Um besser planen zu können, bitten wir um telefonische Anmeldung bis zum 3.Dezember (1.Advent) bei Lehnhardt, Tel.0163/1306930, Metz, Tel.06745/1395.

 

Das „Kleeblatt“ im Radio

Hallo liebe Kleeblätter,

schaltet am 22.Oktober das Radio ein.
Der Sender SWR4 stellt in der Sendung „Morgenläuten“ zwischen 8-9 Uhr den Ort Gondershausen vor. Unter anderem wird auch über unseren Verein berichtet.
Der Beitrag wurde bereits aufgenommen. Drei unserer Vorstandsmitglieder haben einen Einsatz durchgespielt und über die Aufgaben und die Ziele unseres Vereins gesprochen.
Wir hoffen auf eine gute Resonanz.
Mit freundlichen Grüßen
Evelyn Lehnhardt
(1.Vorsitzende)

Nachlese zum Vereinsausflug nach Boppard

Am Samstag, den 12. August, sind unsere Mitglieder zu einem Ausflug aufgebrochen. Wir sind mit dem Bus nach Boppard gefahren, wo wir in der Rhein-Werkstatt mit ihrer Senfmühle schon erwartet wurden. In einem anschaulichen Vortrag erklärte uns Frau Schielke wie die Senfmühle entstand, die Arbeitsweise und natürlich die vielen Senfvariationen. Es wurde eifrig probiert und auch das ein oder andre Öl verkostet.

Anschließend ließen wir es uns bei Kaffee und Kuchen gutgehen und nach einem Rundgang durch den interessanten Garten des Anwesens mit Blick auf den Rhein traten wir die Heimfahrt auf den Hunsrück wieder an.

Wir danken der Rhein-Werkstatt für die freundliche Aufnahme, die diesen gelungenen Nachmittag möglich gemacht hat.